Vicryl ung. 3-0, RB1+, 70cm

Artikel-Nr. 2002564
Vicryl ung. 3-0, RB1+, 70cm, 36 Stk. / Pkg. Bei VICRYL® handelt es sich um ein synthetisches, steriles, chirurgisches Nahtmaterial, das resorbierbar ist und aus einem Copolymer aus 90 % Glykolid und 10 % L-Lactid besteht. Der geflochtene VICRYL® Faden enthält eine Beschichtung, die zu gleichen
Bitte vollständig lesen
Preis
€ 169,22
exkl. Steuern
Dieses Produkt ist im Moment leider nicht verfügbar.
Beschreibung
Vicryl ung. 3-0, RB1+, 70cm, 36 Stk. / Pkg.
Bei VICRYL® handelt es sich um ein synthetisches, steriles, chirurgisches Nahtmaterial, das resorbierbar ist und aus einem Copolymer aus 90 % Glykolid und 10 % L-Lactid besteht.
Der geflochtene VICRYL® Faden enthält eine Beschichtung, die zu gleichen Teilen aus Copolymer Polyglactin 370 und Calciumstearat zusammengesetzt ist.
Polyglactin 910 und Polyglactin 370 sowie Calciumstearat haben weder antigene noch pyrogene Eigenschaften und verursachen während der Resorption lediglich eine geringe Gewebereaktion.
Durch Zusatz von D & C Violett Nr. 2 während der Polymerisation wird VICRYL® gefärbt.
Das Nahtmaterial ist auch ungefärbt erhältlich.

ANWENDUNGSGEBIETE
VICRYL® ist zur Adaption von Weichgewebe und/oder Ligaturen vorgesehen,
einschließlich der Verwendung in der Ophthalmologie, für periphere Nervennähte und Mikrochirurgie an den Gefäßen von <2mm Durchmesser.
Über die Anwendung von VICRYL® Nahtmaterial am Herzen und am zentralen Kreislaufsystem liegen noch keine ausreichenden Daten vor.

WIRKUNG
VICRYL® Nahtmaterial verursacht im Gewebe eine minimale akute entzündliche Reaktion, und es kommt zum Einsprossen von Bindegewebszellen.
Die allmähliche Abnahme der Reißkraft sowie die Resorption des VICRYL® Nahtmaterials sind eine Folge von hydrolytischen Vorgängen, bei denen das Copolymer zu Glykolsäure und Milchsäure abgebaut wird, die anschließend resorbiert und im Körper metabolosiert werden.
Bei der Resorption kommt es zunächst zu einem Rückgang der Reißkraft, gefolgt von einem Verlust an Masse.
Die gesamte Reißkraft ist mit Abschluss der vierten und fünften Woche nach Implantation vollständig verschwunden.
Nach 56 bis 70 Tagen ist die Resorption von VICRYL® komplett.

Tage nach der Implantation Verbleibende Reißkraft
(% der ursprünglichen Reißkraft)
14 Tage (Stärke 6-0 und größer) 75%
21 Tage (Stärke 6-0 und größer) 50%
21 Tage (Stärke 7-0 und kleiner) 40%
28 Tage (Stärke 6-0 und größer) 25%


GEGENANZEIGEN
VICRYL® ist ein resorbierbares Nahtmaterial und ist daher nicht geeignet für die Adaption von Gewebe, das für einen längeren Zeitraum eine Nahtunterstützung erfordert.
    Laden
    Laden